Care for integration

Zielgruppe

Informationen

...das Kompetenzzentrum Altenpflege
Ausbildung von Geflüchteten und Menschen mit Migrationshintergrund in der Altenpflege
Um geflüchteten Menschen die Integration in Deutschland zu ermöglichen, haben der Bildungsträger des bpa, die Akademie für Pflegeberufe und Management (apm gGmbH) mit Unterstützung der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in NRW ein vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW (Europäischer Sozialfonds) gefördertes Modellprojekt entwickelt, das den Erwerb von deutschen und berufsspezifischen Sprachkenntnissen, den Erwerb des Hauptschulabschlusses sowie eine Ausbildung in der Altenpflege anbietet.
Basierend auf dem erfolgreich durchgeführten Modellprojekt „Care for integration“ bieten wir ein Folgeangebot an. Das Angebot hat einen zeitlichen Umfang von zweieinhalb Jahren. Es beinhaltet einen berufsspezifischen Sprachkurs, den Erwerb theoretischer und praktischer Grundkenntnisse in der Altenpflege, Praxiseinsätze, die Vorbereitung auf die Prüfung zum Hauptschulabschluss und die Qualifizierung zum/zur AltenpflegehelferIn. Im Anschluss ist eine Berufsausbildung zur Altenpflegefachkraft bzw. Pflegefachkraft möglich.
Dieses Konzept bietet speziell Arbeitssuchenden mit Migrationshintergrund und Geflüchteten eine Lebensperspektive in Deutschland und eröffnet Pflegeeinrichtungen die Möglichkeit sich zu engagieren und im Gegenzug dazu motivierte MitarbeiterInnen für die Zukunft zu gewinnen. Von unseren Mitgliedseinrichtungen zur Verfügung gestellte Praktikumsplätze helfen den geflüchteten Menschen und MigrantInnen bei der Integration.
Als Zugangsvoraussetzung werden von den BewerberInnen ein Sprachniveau von mindestens A2 und ein Schulbesuch von mindestens 9 Jahren erwartet. Entsprechende Nachweise sind nicht erforderlich, sollten aber, falls vorhanden, eingereicht werden.
Für die Teilnahme ist das Einverständnis und die Förderung durch das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit durch einen Bildungsgutschein notwendig, daher empfehlen wir (parallel zur Bewerbung) mit dem/der entsprechenden SachbearbeiterIn Kontakt aufzunehmen um die individuellen Fördermöglichkeiten zu besprechen.
Zudem sollte je nach Aufenthaltsstatus die Erlaubnis der Ausländerbehörde für die Ausbildung eingeholt werden.
InteressentInnen für unser Ausbildungsangebot "Care for integration" reichen bitte eine Bewerbung unter der E-Mailadresse des gewünschten Standortes ein.
Die Bewerbung sollte folgende Informationen beinhalten:
1. Betreff: Bewerbung "Care for integration 2019"
2. Kurzes Anschreiben mit Selbsteinschätzung des Sprachvermögens in der deutschen Sprache ein tabellarischer Lebenslauf (Auflistung der Schulbesuche und ggf. erreichten Abschlüsse, sowie Aufenthalt in Deutschland seit Monat/Jahr)
3. Falls vorhanden:
- Kopie des Ausweises oder Passes
- Sprachzertifikate
- Praktikumsnachweise

Düsseldorf

Start Kompetenzzentrum: 24.06.2019

Start APH: 28.08.2019

duesseldorf@apm-nrw.de

Duisburg

Start Kompetenzzentrum: 19.08.2019

Start APH: 17.09.2019

duisburg@apm-nrw.de

Heinsberg

Start Kompetenzzentrum: 30.09.2019

Start APH: 09.09.2019

heinsberg@apm-nrw.de

Köln

Start Kompetenzzentrum: 01.09.2019

Start APH: 27.08.2019

koeln@apm-nrw.de

Lippstadt

Start Kompetenzzentrum: 20.05.2019

Start APH: 03.06.2019

lippstadt@apm-nrw.de

Bielefeld

Start Kompetenzzentrum: 30.09.2019

Start APH: 04.11.2019

bielefeld@apm-nrw.de

AnsprechpartnerInnen: Care for integration

Frau Sina Yumi Wagner

sinayumi.wagner@apm-nrw.de

Tel. +49 211 311393-0