Wer meldet sich an?

Abbrechen

Ausbildung zum Hygieneverantwortlichen in der Pflege und der Behindertenhilfe

Weiterbildung-apm

Start Datum

09.09.2019

Unterrichtszeiten

Jeweils 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Umfang

5 Tage á 8 Ustd. + 1 Kolloquiumstag

Veranstaltungsort

apm gGmbH, Hagenauer Straße 42, 65203 Wiesbaden

Preis

825,00 €
bpa-Mitglied: 550,00 €

Abschluss

Zertifikat (bei maximaler Fehlzeit von 10 %)

Gemäß § 36 des Infektionsschutzgesetzes (IFSG) und der TRBA 250 sind Einrichtungen nach HGBP verpflichtet, innerbetriebliche Verfahrensweisen zur Infektionshygiene in Form von Hygieneplänen schriftlich festzulegen, mit dem Ziel, Infektionsrisiken für BewohnerInnen, Kunden und Personal in den Einrichtungen zu minimieren.
Dieser Weiterbildungskurs, der zuerst eine Woche dauert, mit anschließendem Kolloquiumstag, (im Preis enthalten) vermittelt Kenntnisse über grundlegende Aspekte von Hygienestandards in den Einrichtungen. Insbesondere soll hierbei die Entwicklung eigener Standards gefördert werden. Hierbei werden Ressourcen und Möglichkeiten ermittelt und aufgezeigt, wie Hygiene sichernde Maßnahmen in den jeweiligen Einrichtungen umgesetzt werden können.

Zielgruppen

Pflege- und Betreuungsfachkräfte aus ambulanten, teil- und vollstationären Pflege- und Betreuungseinrichtungen.

Inhalte

Zur Ergänzung zum Hygieneplan müssen die TeilnehmerInnen eine Risikoanalyse erstellen.
1. Analyse der einrichtungsspezifischen Infektionsgefahren (Risikoanalyse) in den verschiedenen Bereichen.
2. Bewertung, bei welchen Risiken risikominimierende Maßnahmen erforderlich sind.
3. Festlegung konkreter Maßnahmen zur Risikominimierung.
4. Methoden zur Überwachung der Einhaltung der Risikominimierungsmaßnahmen mit einem vertretbaren Aufwand.
5. Festlegung von Zeitabschnitten, nach denen die Effizienz und Aktualität des Hygieneplanes überprüft werden.
6. Festlegung von Einzelheiten der Dokumentation des Hygieneplanes und Schulung der Beteiligten.

Ziele

Der Kurs ist nach methodischen Gesichtspunkten der Erwachsenenbildung aufgebaut und folgt dem Gedanken der Bearbeitung der Themen in Workshopform. Die TeilnehmerInnen sollen die eigenen Erfahrungen im Umgang mit dem jeweiligen Arbeitsgebiet einbringen und reflektieren. Durch den damit einhergehenden Erfahrungsaustausch sollen Potentiale aufgezeigt werden, die den TeilnehmerInnen neue und/oder andere Wege in der täglichen Arbeit verdeutlichen sollen. Die TeilnehmerInnen erhalten nach Abschluss der Weiterbildung und Erfüllung der notwendigen Aufgabenlösung ein ausführliches Zertifikat. Der Weiterbildungskurs Hygieneverantwortlicher befähigt die TeilnehmerInnen, in den jeweiligen Betrieben die Grundlagen für ein Hygienemanagementsystem zu schaffen.

AnsprechpartnerIn