Wer meldet sich an?

Abbrechen

Expertenstandard zur Pflege von Menschen mit chronischen Wunden (DNQP)

Weiterbildung-apm

Start Datum

06.11.2019

Unterrichtszeiten

10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Umfang

8 Ustd.

Veranstaltungsort

apm gGmbH, Alte Straße 65, 44143 Dortmund

Preis

125,00 €
bpa-Mitglied: 57,00 €

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Im Rahmen der Qualifizierungsoffensive des bpa auf Bundesebene erhalten alle bpa Mitglieder auf Teilnahmegebühren für Halbtages- und Tagesseminare sowie auf Pflegeberaterkurse, die bis zum 31.12.2021 stattfinden, einen Nachlass in Höhe von 40% bei Teilnahme.

Das DNQP nimmt regelhafte Aktualisierungen jedes Expertenstandards vor. Nunmehr liegt auch dieser Standard in einer aktualisierten Form vor. Chronische Wunden gehen mit beträchtlichen, den Alltag und die Lebensqualität beeinträchtigenden Belastungen für die Betroffenen und ihre Angehörigen einher. Um Alltagskompetenz und Lebensqualität zu erhalten, wiederzuerlangen oder zu fördern, ist eine pflegerische Versorgung nötig, die dieses fokussiert.
Eine wesentliche Aufgabe der Pflegefachkräfte ist, Betroffene durch Anleitung und Beratung in die Lage zu versetzen, die therapeutischen Maßnahmen und den Umgang mit der Wunde in ihr tägliches Leben zu integrieren. Daneben ist die sach- und fachgerechte pflegerische Einschätzung, Beobachtung und Versorgung der Wunde wesentlich für ein erfolgreiches Wundmanagement.

Zielgruppen

Leitungskräfte, Qualitätsbeauftragte, Pflegefachkräfte ambulanter, teilstationärer und stationärer Pflegeeinrichtungen

Inhalte

  1. Inhaltliche Beschreibung des aktualisierten Expertenstandards und weiterer Leitlinien einschließlich der Kommentierung
  2. Umsetzung des Standards in die Pflegepraxis vor Ort
  3. Anpassung der „Hausstandards“ an diese Vorgaben
  4. Anpassung des Standards auf die individuellen Besonderheiten ihrer Einrichtung
  5. Tipps und Tricks aus erfolgreichen Umsetzungsprojekten
  6. Einbindung des Standards in ein bestehendes Qualitätsmanagementsystem
  7. Kenntnisse über den aktualisierten Expertenstandard zur Pflege von Menschen mit chronischen Wunden
  8. Befähigung zur Umsetzung des Standards
  9. Entwicklung interprofessioneller Verfahrensanweisungen
  10. Einsatz und Auswahlkompetenz gängiger (Wund)-Assessmentinstrumente

Ziele

Mit Hilfe des neuen Expertenstandards zur Pflege von Menschen mit chronischen Wunden soll Klarheit über den spezifischen Beitrag und die Verantwortung der Pflege dieser Menschen geschaffen werden.
Die Förderung eines interdisziplinären Dialogs mit der Medizin sowie anderen therapeutischen Berufen ist ein wesentlicher Bestandteil des Standards. In diesem Seminar lernen die TeilnehmerInnen die Elemente und Inhalte des aktualisierten 6. Nationalen Expertenstandards kennen. Es erfolgt eine ausführliche Erörterung der Standardkriterien. Ebenso werden die haftungsrechtlichen Besonderheiten und Fallstricke dieser besonderen Versorgungssituation diskutiert und ergebnisorientiert dargelegt.

AnsprechpartnerIn