Wer meldet sich an?

Abbrechen

Medizinproduktebeauftragte/r

Weiterbildung-apm

Start Datum

08.10.2019

Unterrichtszeiten

Jeweils 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Umfang

16 Ustd.

Veranstaltungsort

apm gGmbH, Mülheimer Straße 46, 47057 Duisburg

Preis

295,00 €
bpa-Mitglied: 245,00 €

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Medizinprodukte-Beauftragte unterstützen den Betreiber bei der praktischen Umsetzung der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV). Sie tragen durch ihre Tätigkeit zur Sicherheit beim Anwenden und Betreiben von Medizinprodukten bei.
Zu Ihren Aufgaben gehören u.a. :
- die Teilnahme an Beauftragten-Einweisungen durch den Hersteller und der Funktionsprüfung bei Inbetriebnahme,
- die Organisation und Durchführung von Einweisungen für Anwender,
- die Führung der erforderlichen Dokumentationen gemäß MPBetreibV bzw. Weitergabe der Daten an die Abteilung Medizintechnik ,
- die ordnungsgemäße Aufbewahrung der Gebrauchsanweisungen der Medizinprodukte, damit die für die Anwendung erforderlichen Angaben jederzeit verfügbar sind,
- die Überwachung der Einhaltung von Prüffristen (sicherheits- und messtechnische Kontrollen) und Instandhaltungsintervalle,
- die Teilnahme an den regelmäßigen Besprechungen und Informationsaustausch
- die Unterstützung des Beauftragten für Medizinproduktesicherheit bei Vorkommnissen und Maßnahmen der Hersteller,
- usw.

Zielgruppen

Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger, medizinische Fachangestellte

Inhalte

• Einführung in das Medizinprodukterecht
• Aufgaben der Medizinprodukte-Beauftragten und die Zusammenarbeit mit dem Beauftragten für Medizinproduktesicherheit
• Begriffsbestimmungen
• Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV)
• Anwender- und Betreiberpflichten
• Systematik der Anforderungen an das Anwenden und Betreiben der Medizinprodukte in der Gesundheitseinrichtung bzw. im ambulanten Bereich
• Inbetriebnahme von Medizinprodukten
• Organisieren, Durchführen und Dokumentieren von Einweisungen
• Führung der erforderlichen Dokumentationen gemäß MPBetreibV bzw. Weitergabe der Daten an die Abteilung Medizintechnik

• Aufbewahrung der Gebrauchsanweisungen der Medizinprodukte
• Sicherheits- und messtechnische Kontrollen
• Instandhaltung und Instandsetzung
• Unterstützung des Beauftragten für Medizinproduktesicherheit bei Vorkommnissen und Maßnahmen der Hersteller
• usw.

Ziele

Zu Medizinprodukte-Beauftragten können berufs- und anwendungserfahrene MitarbeiterInnen aus der Pflege bzw. medizinischer (Assistenz-) Berufe und der Ärzteschaft benannt werden.

AnsprechpartnerIn