Wer meldet sich an?

Abbrechen

Pflege nach dem Bobath-Konzept

pflegende Angehörige

Start Datum

20.01.2020

Unterrichtszeiten

09:00 bis 16:00 Uhr

Umfang

16 UE

Veranstaltungsort

apm Hannover, Berliner Allee 19, 30175 Hannover

Preis

250,00 €
bpa-Mitglied: 210,00 €

Abschluss

  • apm-Teilnahmebescheinigung
  • Hinweis zur apm-Teilnahmebescheinigung: Voraussetzung für den Erhalt der Teilnahmebescheinigung ist das Einhalten der maximalen Fehlzeit von 10%.
  • Mit der Teilnahme der Fortbildungen erbringen Sie den Nachweis für Ihre Fortbildungspflicht.

Die Physiotherapeutin Berta Bobath entwickelte ab dem Jahre 1943 zusammen mit ihrem Mann, dem Neurologen Dr. Karel Bobath, ein Konzept zur Behandlung von Menschen mit motorischen Einschränkungen aufgrund angeborener oder erworbener neurologischer Störungen. Das Konzept ist universal und bei Menschen jeden Alters anwendbar. Das Ehepaar Bobath ging davon aus, dass die Ausfallserscheinungen durch die Entstehung neuer neuronaler Verbindungen von einer anderen Region des Gehirns übernommen und so ausgeglichen werden können. Durch konsequentes Training, das möglichst in den Tagesablauf des Betroffenen integriert wird, können Pflegekräfte einen wichtigen Beitrag zu dieser Entwicklung leisten.Die Physiotherapeutin Berta Bobath entwickelte ab dem Jahre 1943 zusammen mit ihrem Mann, dem Neurologen Dr. Karel Bobath, ein Konzept zur Behandlung von Menschen mit motorischen Einschränkungen aufgrund angeborener oder erworbener neurologischer Störungen. Das Konzept ist universal und bei Menschen jeden Alters anwendbar. Das Ehepaar Bobath ging davon aus, dass die Ausfallserscheinungen durch die Entstehung neuer neuronaler Verbindungen von einer anderen Region des Gehirns übernommen und so ausgeglichen werden können. Durch konsequentes Training, das möglichst in den Tagesablauf des Betroffenen integriert wird, können Pflegekräfte einen wichtigen Beitrag zu dieser Entwicklung leisten.

Zielgruppen

MitarbeiterInnen in der ambulanten und stationären Pflege

Inhalte

Die TeilnehmerInnen sind in der Lage, Grundlagen des Bobath- Konzeptes in ihrem täglichen Pflegehandeln umzusetzen und Betroffene gezielt bei der Wiedererlangung motorische Fähigkeiten zu unterstützen.

  • Anatomie und Physiologie des Nervensystems
  • Neurologische Grunderkrankungen
  • Grundlagen des Bobath- Konzeptes
  • Positionierung nach dem Bobath- Konzept
  • Mobilisation und Transfer nach dem Bobath- Konzept
  • Praktische Übungen

AnsprechpartnerIn